Menu


Termine  

jeden Freitag um 18.30 Uhr findet ein Gottesdienst statt

jeder zweiten Sonntag im Monat von 14.00 - 16.00 Uhr zur Besichtigung geöffnet

Hl. Messe am Antoniustag (17. Jan.) um 10.00 Uhr

Samstag vor Palmsonntag Sternwallfahrt der Matthiasbruderschaften des Bezirks linker Niederrhein. Hl. Messe um 15.00 Uhr in der Grünanlage der Kapelle

Trauermette am Karfreitag

Hl. Messe am Festtag Christi Himmelfahrt

Hl. Messe am Sonntag nach Mariae Geburt um 10.00 Uhr

Mitternachtsmette an Heiligabend (24. Dez.) in der Geburtsgrotte um 23.30 Uhr

Kindersegnung am 28. Dez. "Tag der Unschuldigen Kinder" um 16.00 Uhr

Aussenansicht

 Aussenansicht, Eingang  [9]

Die Kapelle Klein-Jerusalem kündigt von den ersten und letzten Tagen Christi auf Erden.

Darauf weisen ihr Dachschmuck hin, die vergoldete Strahlenkranz-Madonna und das Jerusalemkreuz auf dem Dachreiter, auf dem Westgiebel Wetterfahnen, die die Heiligen Drei Könige unter dem Stern von Bethlehem darstellen.

 

 Nord-West-Ecke  [3]  Westgiebel  [3]  Süd-West-Ecke  [3]
 Wappentafel Gerhard Vynhoven  [12]

Die Vorderseite der Kapelle wird gegliedert durch das Portal mit seinem Relief über der Tür und durch die Treppenbalustrade mit der Wappentafel Gerhard Vynhovens, der im Jahre 1651 zum päpstlichen Protonotar ernannt wurde. Diese Ernennung belegt die Wertschätzung und Förderung, die Vynhoven und sein Werk sowohl durch den Papst als auch durch den Kölner Erzbischof erfuhren.
 
Das Relief über dem Portal aus dem Jahre 1772 zeigt das Wappen der Minoriten, die die Wallfahrt und die Kapelle in dieser Zeit übernahmen. Die Inschrift über dem Türsturz lautet übersetzt: Jerusalem ins Leben zurückgeholt, geschmückt mit den Zeichen des Franziskus im 4. Jahr, in dem ein Minorit als Papst die Kirche Gottes auf Erden leitete.